CERL Thesaurus

Jacobi, Friedrich Heinrich

Datensatz IDcnp01442714
URIhttp://thesaurus.cerl.org/record/cnp01442714
Geschlechtmännlich
Lebensdaten1743 - 1819
GeburtsortDüsseldorf
SterbeortMünchen
Letzte Änderung2019-08-21

Anmerkung

Buchbesitz vgl.: Die Bibliothek Friedrich Heinrich Jacobis : ein Katalog / bearb. von Konrad Wiedemann ... Bd. 1-2, 1989 (zum Exlibris/Etikett "Ex Bibliotheca Friderici Iacobi." vgl. Bd. 1, S. XII u. XLI)
Provenienzmerkmal: Widmung
anfangs Kaufmann, 1764-1773 Leitereiner Zuckermanufaktur; Philosoph, Schriftsteller; 1779 Königl.-Bayerischer Geheimer Rat; 1804 Bayerischen Akademie der Wissenschaften, 1807-1812 deren Präsident

Weiterführende Informationen

Weitere Lebensdaten1743-1819
25.01.1743-10.03.1819
1743-1819
Akademischer Titel bzw. GradProf.
AdelsprädikateRitter (ab 1813) (gnd)
AktivitätPersonen zu Handel, Dienstleistung (10.13p) (sswd)
Personen zu Literaturgeschichte (Schriftsteller) (12.2p) (sswd)
Personen zu Philosophie (4.7p) (sswd)
Personen zu Recht (7.14p) (sswd)
Jurist (gnd)
Kaufmann (gnd)
Philosoph (gnd)
Schriftsteller (gnd)
Professor
Professor; Philosoph; Kaufmann; Schriftsteller
LandDeutschland
Geographische AnmerkungDE (iso3166)

Wirkungsort

GeburtsortDüsseldorf
Geburtsort
Düsseldorf
Geburtsort
WirkungsortEutin
Wirkungsort
Hamburg
Wirkungsort
München
Wirkungsort
Pempelfort
Wirkungsort
Wandsbek
Wirkungsort
SterbeortMünchen
Sterbeort
München
Sterbeort

Beziehungen zu anderen Entitäten

ElternteilJacobi, Johann Conrad, 1715-1788
Beziehung familiaer. -- Vater
Jacobi, Johanna Maria, 1713-1746
Beziehung familiaer. -- Mutter
EhepartnerJacobi, Helene Elisabeth, 1743-1784
Beziehung familiaer. -- Ehefrau
KindClermont, Clara ¬von¬, 1777-1849
Beziehung familiaer. -- Tochter
Jacobi, Carl Wigand Maximilian, 1775-1858
Beziehung familiaer. -- Sohn
Jacobi, Georg Arnold, 1768-1845
Beziehung familiaer. -- Sohn
Jacobi, Johann Friedrich, 1765-1831
Beziehung familiaer. -- Sohn
Siehe auchJacobi, Johann Georg, 1740-1814
Beziehung familiaer. -- Bruder
Jacobi, Familie : 1700-
Beziehung familiaer
Jacobi, Anna Katharina Charlotte, 1752-1832
Beziehung familiaer. -- Stiefschwester
Jacobi, Helene, 1753-1838
Beziehung familiaer. -- Stiefschwester
Bayerische Akademie der Wissenschaften (1807 - 1812)
Affiliation. -- Präsident

Namen

AnsetzungsformJacobi, Friedrich Heinrich
verwendet in: HANS (SUB Göttingen); Personal Names Authority File (PND), Germany; Common Library Network (GBV), Göttingen (Germany)
Jacobi, Friedrich Heinrich
verwendet in: Biblioteka Narodowa, Warszawa
Variante NamensformIacobi, Fridericus
Jacobi, ...
Jacobi, F. H.
Jacobi, Friederich Heinrich
Jacobi, Friedr. Heinr.
Jacobi, Friedrich H.
Jacobi, Friedrich H. ¬von¬
Jacobi, Friedrich Heinrich ¬von¬
ab 1813
Jacobi, Fritz
Jacobi, Frédéric H.
Jacobi, M. F. H.
Jakobi, ...
Jakobi, F. G.
Iacobus, Fridericus
Jacobi, Fridericus
Jacobi, Friedrich
Jacobus, Fridericus
PseudonymAllwill, Eduard
Pseudonym
Allwills, Eduard
Pseudonym

Quellen

Nachgewiesen inDbA (WBIS). — Deutsche Biographie: http://www.deutsche-biographie.de. — LoC Auth. — M. — Wikipedia. — Philosoph und Literat der Goethezeit / Friedrich Heinrich Jacobi. - Frankfurt am Main, 1970.. — DNB online. — DbA (WBIS). — LoC Auth. — Deutsche Biographie: http://www.deutsche-biographie.de. — M. — Stand: 9.2.2018: https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Heinrich_Jacobi
WerkeJacobi, Friedrich H.: Allwills Briefsammlung. - 1812
Auserlesener Briefwechsel. - 1825-1827
David Hume über den Glauben. - 1787
Eduard Allwills Briefsammlung. - 1792
Etwas das Lessing gesagt hat. - 1782
Jacobi an Fichte. - 1799
Ueber gelehrte Gesellschaften, ihren Geist und Zweck. - 1807
Was gebieten Ehre, und Sittlichkeit und Recht in Absicht vertraulicher Briefe von Verstorbenen und noch Lebenden?. - 1806
Wider Mendelssohns Beschuldigungen betreffend die Briefe über die Lehre des Spinoza. - 1786

Identisch mit

Wikidata
Wikidata description set

Karte

Weitere Formate

Sie können diesen Datensatz auch in folgenden Formaten herunterladen
JSON (new format)
YAML (new format)