CERL Thesaurus

Dzierzon, Jan

Record IDcnp01431010
URIhttp://thesaurus.cerl.org/record/cnp01431010
Gendermale
Biographical Data1811 - 1906
Place of BirthLowkowitz
Place of DeathLowkowitz
Last Edit2019-05-03

General Note

Ehrenmitglied Schlesische Gesellschaft für vaterländiche Kultur
Namensgeber des Ortes Dzierżoniów/Niederschlesien
Thematischer Bezug: Biene
Vikar Schalkowitz (Siołkowice), Priester Karlsmarkt (Karłowice)
stammt aus Oberschlesien; Bienenforscher, Römisch-katholischer Geistlicher, Gelehrter in Schlesien

More Information

Further Biographical Data1811-1906
1811-1906
ActivityPersonen zu Landwirtschaft, Garten (32.10p) (sswd)
Gelehrter (gnd)
Priester (gnd)
Naturwissenschaftler (gnd)
CountryDeutschland
Polen
Geographic NoteDE (iso3166)
PL (iso3166)

Place of Activity

Place of BirthLowkowitz
Geburtsort
Place of DeathLowkowitz
Sterbeort

Names

HeadingDzierzon, Jan
used in: Personal Names Authority File (PND), Germany
Dzierżoń, Jan
used in: Biblioteka Narodowa, Warszawa
Variant NameDzierzon, Johann
Dzierzon, Johannes
Dzierżon, Jan
Dzierzon
Dzierzon, Jan
Dzierżon
Dzierzon
Dzierzon, Jan Chryzostom

Sources

Found inWikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Dzierzon. — LoC-NA. — Orgel.. — Kp. Illustrirter Neuester Bienenfreund : eine vollständige Unterweisung in der Behandlung der Bienen zu jeglicher Jareszeit; so wie überhaupt zum vortheilhastesten Betrieb der Bienenzucht auf Grund der neuesten Erfahrungen : mit besonderer Berücksichtigung der Bienenzucht-Methode vom Pfarrer Dzierzon, so wie der Erfahrungen eines Nutt, Morlett, Fuckel u. / hrsg. von Moritz Beyer. - Leipzig, 1851.. — NUKAT. — Zeitungsauschnittsammlung des Herder-Instituts Marburg. — LoC-NA. — NUKAT. — Poln. Nationalbibliothek. — Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Dzierzon

Same As

Wikidata
Wikidata description set

Other Formats

You may also download this records in one of the following formats
JSON (new format)
YAML (new format)