CERL Thesaurus

Hildenhagen, Louis

Record IDcnp01273761
URIhttp://thesaurus.cerl.org/record/cnp01273761
Biographical Data1809 - 1893
Place of BirthLochau
Place of DeathHalle, Saale
Last Edit2010-10-27

General Note

Stud. in Halle und Berlin (ab 1828); Pfr. in Quetz (1839-1849); gehörte zu den "Lichtfreunden"; wegen "versuchten Aufruhrs" 1851 amtsenthoben; unterhielt in Halle ein Schülerpensionat (1852-1861), Agent der Feuerversicherungs- und Lebensversicherungsbank Gotha (ab 1861); Stadtrat in Halle, Kirchenältester und Rendant an St. Ulrich Halle; Mitbegründer und Rendant des Parochialverbandes Halle; gründete in Quetz unter dem Einfluß Fröbels den ersten Kindergarten der Provinz Sachsen und eine Fortbildungsschule; Abgeordneter der 2. Kammer der Nationalversammlung

More Information

Further Biographical Data28.05.1809-16.02.1893
ActivityAbgeordneter (gnd)
Evangelischer Theologe (gnd)
Pfarrer (gnd)
Stadtrat (gnd)
Versicherungsvertreter (gnd)

Place of Activity

Place of BirthLochau
Geburtsort
Place of DeathHalle, Saale
Sterbeort

Names

HeadingHildenhagen, Louis
used in: Personal Names Authority File (PND), Germany
Variant NameHildenhagen, L.
Hildenhagen, Ludwig
Hildenhagen, Paul Louis

Sources

Found inPfarrerbuch der Kirchenprovinz Sachsen, Bd. 4. — DBA

Same As

Virtual International Authority File (VIAF)
Clustered authority record
Deutsche Nationalbibliothek
Authority record

Map

Other Formats

You may also download this records in one of the following formats
JSON (new format)
YAML (new format)